Liebespuppen

Zu den weiblichen Sexpuppen: Hier klicken - Für männliche Puppen: Hier klicken

1-48 von 126

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

1-48 von 126

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

Was sind Liebespuppen?

Liebespuppen sorgen für Abwechslung und Spaß zu Hause im Schlafzimmer, aber auch unterwegs. Sie eignen sich nicht nur für Single-Männer, sondern auch für experimentierfreudige Paare, die gern immer wieder Neues auszuprobieren. Liebespuppen gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen. Sie sind aus einem geschmeidigen Gummi gefertigt und werden vor der Nutzung mit Luft gefüllt.

 

Eine Liebespuppe hat drei Öffnungen, sodass sich der Mann im Mund der Puppe, aber auch klassisch vaginal oder anal vergnügen kann. Viele Modelle haben eine große Oberweite, die weich ist und sich während des Liebesspiels gut kneten lässt. Die Scheidenöffnung ist weich und schön eng, was das Erleben des Mannes beflügeln kann.

 

Gibt es Unterschiede bei Liebespuppen?

Klassische Sexpuppen werden vor der Benutzung aufgeblasen. Die Luft aus der Lunge ist ausreichend, jedoch funktioniert es mit einem Blasebalg einfacher und schneller. Der Vorteil dieser Modelle liegt darin, dass sie relativ preisgünstig sind und leicht transportiert werden können. Nach der Reinigung kann die aufblasbare Liebespuppe wieder klein zusammengelegt und mitgenommen werden. Leider wirken die aufblasbaren Modelle nicht so lebensecht wie eine Frau, die im Arm gehalten und verwöhnt wird.

 

Männer, die ein wirklich echtes Abenteuer mit einer Liebespuppe erlebt möchten, entscheiden sich für ein lebensechtes Modell. Diese Sexpuppen sind deutlich teurer, bieten aber sowohl in Bezug auf die Optik, als auch im sexuellen Erleben eine Einzigartigkeit, die sonst nur mit einer Frau erlebt werden kann. Die lebensechte Liebespuppe kann nach den individuellen Wünschen des Mannes angefertigt werden.

 

Dabei wählt der Mann, ob er blonde Liebespuppen oder Latinas bevorzugt. Eine große Oberweite wird von den meisten Männern gewünscht. Die Haut und die Körperöffnungen sind so lebensnah gestaltet, dass sich der Sex mit der lebensechten Liebespuppe ganz natürlich anfühlt. Aufgeschlossene und experimentierfreudige Paare integrieren die Puppen auch gern in das gemeinsame Liebesspiel. Dies gilt für aufblasbare und lebensechte Puppen gleichermaßen.



Was sollte man beim Kauf beachten?

Eine aufblasbare Liebespuppe unterscheidet sich nicht nur in ihrer Optik und in der Körbchengröße, sondern auch in ihrem Material von anderen Modelle. Eine preiswerte Liebes Puppe ist aus Silikon gefertigt. Das Material ist hautfreundlich und anschmiegsam, und es löst nur selten Allergien aus.

 

Etwas teurer, aber dafür angenehmer beim Liebesspiel sind Sexpuppen aus Vinyl. Die leicht angeraute Oberfläche des Materials sorgt für ein sehr intensives Empfinden. Beide Materialien lassen sich sehr einfach reinigen.

 

Darüber hinaus gibt es aufblasbare Puppen für verschiedene Spielarten. Die klassische Sexpuppe ist weiblich und besitzt drei Öffnungen, die sich der natürlichen Anatomie der Frau anpassen. Bei diesen weiblichen Puppen ist die Auswahl im Handel am größten.

 

Alternativ gibt es Liebespuppen für Frauen, die einem männlichen Körper nachempfunden sind. Diese Modelle verfügen über einen ausgeprägten harten Phallus mit weichen Hoden und einem Mund, der von der Frau geküsst werden kann. Erhältlich sind auch transsexuelle Puppen für das intime Liebesspiel. Diese Modelle haben eine große weibliche Oberweite und einen Phallus mit Hoden. Die Auswahl der männlichen und transsexuellen Puppen ist zwar kleiner, aber dennoch bieten die Hersteller verschiedene Modelle an, die sich in ihrem Material, in der Größe des Phallus und der Oberweite unterscheiden.

 

In ihrer Größe sind die Puppen oftmals etwas kleiner als der menschliche Körper. Die durchschnittliche aufblasbare Puppe hat eine Größe, die zwischen 80 und 130 Zentimetern liegt. Lebensechte Puppen sind bis zu 160 Zentimeter groß.

 

Tipps zur Pflege

Eine Liebespuppe sollte nach der Nutzung gut gesäubert werden. Andernfalls kann es zu hygienischen Problemen kommen. Die Reinigung erfolgt bei den Puppen im aufgepumpten Zustand. Zur Anwendung können warmes Wasser und eine milde Körperseife, eine Lotion oder ein spezielles Reinigungsmittel  kommen.

 

Es sollte sich um ein Produkt handeln, das auch auf der Haut angewendet wird und keine Unverträglichkeiten auslöst. Alternativ gibt es Reinigungsmittel, die für die Säuberung und Desinfektion von erotischem Spielzeug entwickelt wurden. Auch diese Reinigungsmittel sind sehr mild und reizen die Haut nicht. Sie haben außerdem den Vorteil, dass sie die Oberfläche derSexpuppe nicht angreifen. Empfehlenswert ist eine Reinigung mit anschließender Desinfektion, wenn das Liebesspielzeug nicht nur von einer Person oder von einem Paar verwendet wird.

Eine aufblasbare Liebespuppe kann bei richtiger Pflege viele Male verwendet werden.

 

Wichtig ist jedoch auch die richtige Lagerung. Optimal ist es, wenn die Lagerung in einem leicht aufgeblasenem Zustand erfolgt. Die Puppe sollte nicht eng zusammengefaltet werden. Direkte Sonneneinstrahlung und viel Licht sind nach Möglichkeit zu vermeiden, weil beides mit der Zeit die Oberfläche angreifen und porös werden lassen kann.